Skip to main content

Bodenrinnen mit Klebeflansch

Wie viel Platz muss beim Einbau dafür vorgesehen werden?

Hintergrund: Warum werden Klebeflansche verbaut?

Dusch-, Kasten- und Schlitzrinnen sowie Bodenwannen mit Klebeflansch sind die häufigste Ausführungsart bei Fliesenbelägen oder Bodenbeschichtungen. Durch die Abdichtung mit einem Klebeflansch wird sichergestellt, dass Wasser nicht unter den Bodenbelag in die darunterliegende Konstruktion gelangt. So werden Schäden durch Feuchtigkeit vermieden.

 

Aus der Praxis: Welche Produkte werden mit Klebeflansch verbaut?

Dort, wo eine Abdichtung unterhalb der Fliese oder der Bodenbeschichtung eingebaut wird, muss diese auch mit dem Bodenablauf verbunden werden. Das kann an mehreren Stellen in einem Objekt der Fall sein: Ob beim Bodenablauf in der Dusche, bei der Kastenrinne in einer Großküche oder der Bodenwanne in einer gewerblich genutzten Immobilie.

 

Duschrinne Linearis Compact mit Klebeflansch

Kastenrinne mit Klebeflansch

Schlitzrinne mit Klebeflansch

Bodenwanne mit Klebeflansch

Einbau: Wie viel Platz muss vorgesehen werden?

Bei der Ermittlung des Platzbedarfs einer Bodenrinne mit Klebeflansch ist Sorgfalt gefragt: Zum einen muss die Flanschbreite des entsprechenden Bauteils berücksichtigt werden. Darüber hinaus muss auch der Platzbedarf miteinbezogen werden, den die komplette Unterfütterung sowie die Befestigung der Rinne im Estrich benötigt. Dieser Verbau im Estrich beeinflusst den Platzbedarf und hat Auswirkungen auf die Länge bzw. Breite der entsprechenden Bodenrinne oder Bodenwanne.

 

Insbesondere bei baulichen Besonderheiten wie Nischen, projektspezifische Einschränkungen in Bezug auf die Raumgeometrie oder bereits bestehenden Einbauten im Raum wie Sockel oder Türen ist Achtsamkeit gefordert. In der Praxis hat sich hier ein Platzbedarf von 100 mm als guter Richtwert ergeben. Um sicher zu gehen, sollte dieser Wert aber immer projektspezifisch mit den beteiligten Gewerken abgestimmt werden.