Zum Hauptinhalt springen

Die Geschichte der KESSEL AG

Die KESSEL AG blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Von der Dorf-Garage zum global operierenden Technologieunternehmen. Begleiten Sie uns auf eine spannende Reise …

Gründung von KESSEL

Bernhard Kessel gründet in einer Garage in Großmehring bei Ingolstadt ein Unternehmen für Werkzeugbau – mit zunächst drei Mitarbeitern. Die Spritzerei ist in einer Garage in Großmehring untergebracht, der Werkzeugbau in der Proviantstraße in Ingolstadt.

Erste Produkte in der Entwässerungstechnik

Neben Werkzeugen und Spritzgussteilen im Auftrag anderer Firmen produziert KESSEL bereits die ersten Erzeugnisse für den Bereich Entwässerung.

Geburtsstunde des Staufix

Ein echter Volltreffer: Mit dem Rückstauverschluss Staufix entwickelt KESSEL den ersten „Bestseller“, der bis heute – zu einer ganzen Produktfamilie weiterentwickelt – zu den meistverkauften Produkten des Unternehmens gehört.

Umzug nach Lenting

Bernhard Kessel übernimmt das ursprünglich für Thyssen errichtete Werksgelände in Lenting bei Ingolstadt. Auf 70.000 qm hat das rasch wachsende Unternehmen endlich ausreichend Raum zur Expansion. Inzwischen beschäftigt KESSEL 120 Mitarbeiter.

Einstieg in die Pumpentechnik

Der Univa Pumpfix, der erste vollautomatische Kellerablauf, markiert den Einstieg des Unternehmens in die Pumpentechnik. Die Fachpresse bestätigt die hervorragenden Materialeigenschaften des Newcomer-Produkts.

Entwicklung des Aqualift

KESSEL baut sein Angebot an Pumpen aus. Das Unternehmen bringt die Hebeanlage Aqualift und Tauchpumpen auf den Markt.

Abscheider aus Kunststoff

KESSEL produziert die ersten Fett- und Stärkeabscheider aus dem Material Kunststoff und festigt so seinen Ruf als Innovationstreiber der Branche.

Schulungszentrum in Leipzig

Während andere Unternehmen noch zögern, wagt KESSEL bereits 1991 den Schritt in die neuen Bundesländer und gründet ein Schulungszentrum in Leipzig.

Schachtsystem aus Kunststoff

KESSEL bringt ein neuartiges, modulares Schachtsystem auf den Markt. Die Besonderheit: Es ist aus Kunststoff gefertigt und damit leichter und beständiger als vergleichbare Systeme aus Beton.

Noch mehr Abscheider

Als erster Hersteller auf dem deutschen Markt erhält KESSEL eine Zulassung für Öl-, Benzin- und Koaleszenzabscheider aus Kunststoff und beweist damit wieder einmal die führende Position auf dem Markt.

Internationaler Erfolg

KESSEL wächst auch im Ausland. In Österreich, Polen und den Niederlanden arbeiten bereits eigene Vertriebsmannschaften.

Prämierte Badablaufkollektion

Die neu entwickelte Badablaufkollektion von KESSEL überzeugt nicht nur in der Funktion, sondern auch in der Ästhetik und räumt zahlreiche Design-Preise ab.

Entwicklung von Ecoguss

Der von KESSEL völlig neu entwickelte Werkstoff Ecoguss bietet zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Lösungen aus Grauguss. Der hochmoderne Verbundstoff auf metallischer Basis besticht durch geringes Gewicht, absolute Korrosionsfreiheit und ausgezeichnete Schallentkopplung.

Neues Kundenforum in Lenting

Am Firmensitz in Lenting wird das neue Kundenforum eröffnet. Seither haben dort unzählige Menschen die Möglichkeit genutzt, Produkte von KESSEL hautnah und „in Aktion“ zu erleben.

Gründung der Niederlassung in China

KESSEL eröffnet in Peking die erste Niederlassung in China. Heute gibt es bereits vier Vertretungen im Reich der Mitte.

Lean Management

Schrittweise Einführung von Lean Management und Lean Production zur Optimierung der Effizienz und zur Senkung der Kosten. Damit einher geht auch ein Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung.

Weltpremiere Ecolift

Mit Ecolift bringt KESSEL die erste Hebeanlage auf den Markt, die das Gefälle zum Kanal nutzt und nur dann pumpt, wenn es auch nötig ist. Das spart nicht nur Energie, dadurch verschleißt die Anlage auch wesentlich weniger und spart so zusätzlich Wartungs- und Reparaturkosten.

Innovationszentrum

Die Entwicklungsabteilung, der Werkzeugbau und das Produktmanagement bekommen eine neue Heimat: das modernisierte und erweiterte Innovationszentrum. Die Maßnahme unterstreicht, welche Bedeutung die KESSEL AG der Entwicklung und Verbesserung ihrer Produkte beimisst.

50. Geburtstag und weiteres Wachstum

KESSEL wird 50 Jahre alt und erweitert die Büro-, Lager- und Produktionsflächen in Lenting deutlich.

Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerks

Zur Energieversorgung von KESSEL wird ein kompaktes Blockheizkraftwerk in Betrieb genommen. Mit einer Kapazität, die zur Versorgung von 250 Privathaushalten ausreichend wäre, liefert es der KESSEL AG Strom und Wärme – nachhaltig und effizient.

Markteinführung des StaufixControl

Der neue Staufix ist die konsequente Weiterentwicklung und Verbesserung des Originals von 1971. Neu dazugekommen ist die Variante StaufixControl, der im Falle eines Rückstaus eine optische und akustische Warnmeldung gibt und ein elektrisches Gerät, wie etwa eine Waschmaschine, ausschalten kann. Der StaufixControl markiert damit den Einstieg in intelligente, vernetzte Haustechnik.

Internationales Wachstum

Inzwischen liegt der Exportanteil der KESSEL AG bei über 25%, Tendenz steigend. Eigene Vertriebsstrukturen gibt es in der Schweiz, Österreich, Polen, Rumänien, Italien, Frankreich, China und den Niederlanden.

Autostore

Schneller, flexibler, platzsparender: Die KESSEL AG startet ihr automatisiertes Kleinteilelager mit Namen "AutoStore" sowie ihr fahrerloses Transportsystem.

German Design Award

Neuer Markenauftritt der KESSEL AG überzeugt nicht nur Partner und Kunden sondern auch die Fachjury des German Design Awards.

KESSEL ist klimaneutral

Durch zahlreiche Maßnahmen konnten die CO2-Emissionen der KESSEL AG kontinuierlich reduziert werden und zum 1. Mai 2021 die Klimaneutralität erreicht werden.