Zum Hauptinhalt springen

Rückstau-Modulschacht

In modularer Bauweise

Ein Rückstauschacht vor dem Haus bietet entscheidende Vorteile. So können außerhalb des Hauses alle rückstaugefährdeten Ablaufstellen zentral und wartungsfreundlich gesichert werden. Eine Geräuschbelästigung, wie sie durch Pumpen oder Ähnliches entstehen kann, ist ausgeschlossen und im Haus geht kein Wohnraum verloren.

Die Rückstau-Modulschächte bestehen aus einem Technikmodul und einem Schachtmodul. Diese sind in verschiedenen Höhen erhältlich und ermöglichen somit eine exakte Anpassung an die individuellen Gegebenheiten.

Rückstau-Modulschächte sind für verschiedene Einbautiefen bis 3.348 mm erhältlich, mit Aufsatzstücken aus Grauguss oder Edelstahl und für unterschiedliche Belastungsklassen. Mehrere Varianten sind für den Einbau ins Erdreich geeignet, andere zum Einbau in eine Betonplatte.

Vorteile  Artikelübersicht

Nachrüstbar

Standardmäßig besteht die Option, die Rückstauverschlüsse Staufix SWA, Staufix FKA und die Rückstaupumpanlage Pumpfix F zu montieren – und das auch nachträglich noch nach vielen Jahren.

Doppelter Nutzen

Der Rückstauschacht kann gleichzeitig als Übergabeschacht genutzt werden – mit zwei seitlichen Zuläufen für die Gebäude-, Dach- und Hofentwässerung.

Bauweise

Dank seiner modularen Bauweise mit einem Technikmodul sowie einer großen Auswahl an Schachtmodulen und Aufsatzstücken kann der Rückstau-Modulschacht an alle individuellen Einbausituationen angepasst werden. Dabei ist er bis zu einer Tiefe von 3.000 mm grundwasserbeständig.

Zu den Technikschächten

Rückstau-Modulschächte