Kellerablauf mit Leichtflüssigkeitssperre

Die Spezielle für den Heizungskeller.

Perfekt für den Heizkellerraum: Die Leichtflüssigkeitssperre nimmt durch einen Schlitzrost aus Kunststoff Oberflächenwasser auf und leitet es in den Kanal ab. Sollte eine Leichtflüssigkeit wie etwa Heizöl in den Ablauf gelangen, sorgt ein Schwimmer zuverlässig dafür, dass das verunreinigte Abwasser nicht in den Kanal transportiert wird und zu keinen schweren Schäden im Kanal und in angeschlossenen Kläranlagen führen kann.

Verfügbar in zwei Varianten, mit integriertem Rückstaudoppelverschluss und ohne.

Vorteil  Artikelübersicht

Funktionsprinzip

Der Kellerablauf verhindert nicht nur, dass mit Leichtflüssigkeiten verunreinigtes Abwasser in den Kanal gelangt, sondern auch, dass zurückdrückendes Abwasser vom Kanal in den Keller fließt. Dafür ist er optional mit einem Rückstaudoppelverschluss des Typs 5 ausgestattet.

Leichtflüssigkeitssperre

  Rückstauschutz Nennweite (DN) Abdeckungsart Artikelnummer  
51101 ohne 100 Schlitzrost 51101
51102 ohne 100 - 51102
52101 Typ 5 100 Schlitzrost 52101
52102 Typ 5 100 - 52102

Nicht das passende Produkt gefunden?

Ergänzend zu unseren Standard-Abläufen und Rinnen entwickeln wir auf Kundenwunsch Individuelle Lösungen für besondere Anforderungen in Form, Funktion und Dimensionierung.

Individuelle Lösungen

Unser Serviceangebot

Für Planer, Installateure und Betreiber

Auslegungstool für Abläufe und Rinnen

Auslegungstool SmartSelect

Mit unserem Planungsassistenten für Abläufe können Sie Entwässerungslösungen virtuell konfigurieren, auslegen und berechnen. Dadurch reduziert sich Ihr Planungsaufwand erheblich. 

In Kürze online!

Fachberatung bei KESSEL

Fachberatung durch unsere Experten

Sie wünschen sich eine professionelle Einschätzung zu Ihrem Vorhaben oder individuelle Unterstützung bei der Entwässerung mit KESSEL? Unser qualifiziertes Fachpersonal berät Sie gerne.  

Ihre Kontaktmöglichkeiten