lg
md
sm
xs

Wofür brauche ich einen Fettabscheider?

Hier erfahren Sie, wie ein Fettabscheider funktioniert, welche Folgen es hätte darauf zu verzichten und vieles mehr rund um das Thema Abscheider.

Ein Blick ins Innere
Fettabscheider trennen Abwasser von darin enthaltenen Fett- und Schmutzpartikeln. Neben dem großvolumigem Behälter werden einige zusätzliche Einrichtungen für die regelmäßige Kontrolle und Entsorgung benötigt.
1.   Zulauf
zur Einleitung des fetthaltigen Abwassers
2.   Fülleinrichtung
zur Wiederbefüllung des Abscheiderbehälters nach der Reinigung und Entsorgung.
3.   Fettabscheidebehälter
mit Fettfang und Schlammfang zur Reinigung des fetthaltigen Abwassers
4.   Schauglas
zum Ablesen der Fettschichtdicke im Abscheidebehälter
5.   Auslauf
zur Ausleitung des gereinigten Abwassers.
6.   Probenahmeinrichtung
für die Entnahme einer Wasserprobe zur Bestimmung des Restwerts lipophiler Stoffe.

Was passiert in einem Fettabscheider?

Die Funktionsweise von Fettabscheidern beruht auf dem Schwerkraftprinzip: Aufgrund des Dichteunterschieds zwischen Wasser, Fett und Schmutzpartikeln (Schlamm) trennen sich die verschiedenen Stoffe im Abscheidebehälter ganz von selbst.

Abwassereinleitung
Das verunreinigte Abwasser wird in den Fettabscheider geleitet, wo es von einer Prallplatte verlangsamt wird.
Schlammschichtbildung
Im strömungsberuhigten Behälter sinken Stoffe, die schwerer sind als Wasser, zum Boden und setzen sich im Schlammfang ab.
Fettschichtbildung
Fette und Öle steigen nach oben und bilden dort eine Fettschicht, die zwischen Zu- und Ablauf zurückgehalten wird.

Erhöhte Anforderungen?

Bei Bedarf, zum Beispiel bei stark emulgierenden Fetten oder strengen kommunalen Richtlinien, kann die Abscheideleistung durch eine biologische Fettnachbehandlung zusätzlich erhöht werden.
Mehr Informationen
Wann und warum Sie einen Fettabscheider brauchen?
Einen Fettabscheider müssen Sie gemäß Vorschrift dann verwenden, wenn Sie ein gastronomisches, lebensmittelverarbeitendes oder ähnliches Gewerbe betreiben, in dem fetthaltiges Abwasser anfällt. Trennen Sie Ihr Abwasser nicht, entstehen hartnäckige und übelriechende Ablagerungen im Entwässerungssystem, die extrem schwer zu beseitigen sind. In diesem Fall müssen Sie neben einem Bußgeld auch mit hohen wirtschaftlichen Schäden durch Rohrverstopfung, Korrosion und Funktionsstörungen von Klär- und Hebeanlagen rechnen.
Fettabscheider werden u.a. in Großküchen, Gaststätten, Hotels, Metzgereien oder Konservenfabriken eingesetzt
Was darf nicht in einen Fettabscheider eingeleitet werden?
Um den reibungs- und gefahrlosen Betrieb eines Fettabscheiders zu gewährleisten, darf ausschließlich Schmutzwasser mit organischen Fetten und Ölen eingeleitet werden. Auf keinen Fall dürfen folgende Substanzen in den Abscheider geraten:
 
  • Fäkalien
  • Mineralische Leichtflüssigkeiten
  • Regenwasser
Welches Material ist am besten geeignet?
Fettabscheider aus wiederverwertbarem Kunststoff wie die EasyClean-Modelle von KESSEL sind eine hochattraktive Alternative zu Abscheidern aus konventionellen Materialien. Neben ihrer hohen Abscheideleistung bieten sie höchste Beständigkeit gegen Korrosion und sind dank ihres geringen Gewichts und kompakter Abmessungen einfach einzubauen. Besitzer eines Fettabscheiders EasyClean erhalten eine 20-jährige Garantie auf den verwendeten Werkstoff Polyethylen.
Kunststoff, als langlebiges und korrosionsfreies Material ist predestiniert für den Einsatz bei aggresiven Abwässern

Unsere Fettabscheider

Interessante Artikel rund um das Thema Fettabscheider

Weitere Themen laden