lg
md
sm
xs

Fettabscheider & Rückstauschutz

Normgerechte Absicherung von Küchen & Industrieanlagen

Wann muss ein Fettabscheider vor Rückstau geschützt werden?
Wenn der Wasserspiegel in einem Fettabscheider unter der Rückstauebene liegt, staut sich bei Rückstau Kanalwasser durch den Abscheidebehälter ins Zulaufrohr. Von dort tritt es aus allen Ablaufstellen aus, die ebenfalls unter der Rückstauebene liegen. Gleichzeitig werden Fette, Öle und fäkalienhaltiges Abwasser im Behälterinneren nach oben und im schlimmsten Fall durch die Dichtungen der Abscheideranlage hinausgedrückt. Deshalb müssen solche Fettabscheider gemäß DIN EN 1825-2 über eine nachgeschaltete Rückstausicherungsanlage entwässert werden.
Eine fehlende Rückstausicherung kann im Falle eines Rückstaus zu einer Überflutung der Kellerräume führen
So werden Fettabscheider gegen Rückstau abgesichert
Die Absicherung von Fettabscheidern gegen Rückstau erfolgt mittels Pumpentechnik. Je nach Anwendungsfall kommen verschiedene Anlagentypen in Frage, die jeweils mit einer netzunabhängigen Warneinrichtung zur Meldung von Betriebsstörungen ausgestattet sein müssen. Für die Entwässerung eines im Erdreich eingebauten Abscheiders wird die Rückstausicherung in einem Schacht untergebracht.
Absicherung des Fettabscheiders mit Hilfe einer Hebeanlage
Hebeanlage/Pumpstation
  • Immer einsetzbar
  • Im produzierenden Gewerbe: Doppelhebeanlage (Duoanlage)
  • Normgrundlage: DIN EN 12050-1 / DIN EN 12050-2 + Herstellerfreigabe
Hebeanlagen / Pumpstationen
Hybrid-Hebeanlage
Nur mit Herstellerfreigabe und außerhalb des produzierenden Gewerbes einsetzbar, wenn ein Gefälle zum Kanal besteht
Hybrid-Hebeanlagen

Unsere Fettabscheider

Fachberatung durch unsere Experten

Sie wünschen sich eine professionelle Einschätzung zu Ihrem Vorhaben oder individuelle Unterstützung bei der Entwässerung mit KESSEL?
Unser qualifiziertes Fachpersonal berät Sie gerne persönlich.
Ihre Kontaktmöglichkeiten

Weitere Artikel zum Thema Planung & Einbau von Fettabscheidern

Weitere Themen laden