lg
md
sm
xs

Ermittlung der zu schützenden Ablaufstellen

Planung von Rückstausicherungsanlagen 2 von 8

Kapitelübersicht
  1. Ermittlung der Rückstauebene
  2. Ermittlung der zu schützenden Ablaufstellen
  3. Ermittlung von Abwasserart und -menge
  4. Ermittlung des Aufstellorts
  5. Bestimmung der Sicherungsstrategie
  6. Bestimmung der Entwässerungsart
  7. Bestimmung der Nutzungsart
  8. Produktauswahl

Überflutungsgefahr bei fälschlicherweise gesicherten Ablaufstellen

Nur Ablaufstellen unterhalb der Rückstauebene dürfen gegen Rückstau gesichert werden. Wenn über der Rückstauebene liegende Ablaufstellen für Schmutz- oder Regenwasser unnötigerweise geschützt werden, drohen bei geschlossenem Rückstauverschluss verheerende Folgen: In diesem Fall staut sich anfallendes Abwasser vor der Rückstausicherung und drückt über die Abwasserleitungen ins Gebäude. Die normkonforme Auswahl der zu schützenden Ablaufstellen sowie die dementsprechende Leitungsführung sind für einen wirkungsvollen Rückstauschutz daher von zentraler Bedeutung.

So geht’s: Leitungsführung im und am Gebäude

Folgende Grundsätze sind für eine korrekte Leitungsführung zu beachten:

Unterhalb der Rückstauebene
Schmutzwasserströme von Ablaufstellen unterhalb der Rückstauebene werden durch die Rückstausicherungsanlage geführt.
Normkonforme Leitungsführung
Oberhalb der Rückstauebene
Schmutzwasserströme von Ablaufstellen oberhalb der Rückstauebene werden nicht durch die Rückstausicherungsanlage geführt.
 
Leitungsführung nicht normkonform
Regenwasser
Regenwasserströme von Ablaufstellen oberhalb der Rückstauebene werden nicht durch die Rückstausicherungsanlage geführt.

 
Leitungsführung nicht normkonform

Achtung: Trennsystem vs. Mischsystem

Über die Absicherung der korrekten Ablaufstellen hinaus ist bei der Leitungsführung zu beachten, ob die Entwässerung in einem Trenn- oder Mischsystem erfolgt.

Trennsystem
Beim Trennsystem werden die Regen- und Schmutzwasserleitungen unterschiedlichen Kanälen zugeführt.


 
Mischsystem
Beim Mischsystem werden die Regen- und Schmutzwasserströme getrennt aus dem Gebäude heraus- und in einem Schacht zusammengeführt.


 

Jetzt weiterlesen

Was ist sonst noch bei der Planung von Rückstausicherungsanlagen zu beachten? Hier geht es direkt zum letzten, bzw. nächsten Kapitel:

Fachberatung durch unsere Experten

Sie wünschen sich eine professionelle Einschätzung zu Ihrem Vorhaben oder individuelle Unterstützung bei der Entwässerung mit KESSEL?
Unser qualifiziertes Fachpersonal berät Sie gerne persönlich.
Ihre Kontaktmöglichkeiten

Weitere Artikel zum Thema Planung & Einbau von Rückstauverschlüssen

Weitere Themen laden