lg
md
sm
xs

Designabläufe: perfektes Paket oder Mogelpackung?

Wer dabei ist, sich den Traum vom Designbad zu erfüllen, will auch das kleinste Detail zum Fest für die Augen machen. Dabei sollte Schönheit aber nie auf Kosten der Funktionalität gehen. Wir zeigen, worauf Sie bei der Auswahl von Designabläufen achten sollten, um sich später nicht über Ihre Entscheidung ärgern zu müssen.

Der letzte Schliff muss sitzen

Wenn Sie Ihr neues Bad mit einem stilvollen Ablauf vollenden wollen, haben Sie die Qual der Wahl:

Zahlreiche Hersteller locken mit einem schier unendlichen Angbeot an gefälligen Designs. Doch Schönheit kann blenden, und so enttäuschen viele vermeintliche Edelabläufe spätestens beim ersten Putzen. Denn was nutzt schon die zeitlos-elegant daherkommende Duschrinne, wenn die Flecken darauf nicht mehr verschwinden und man ohne Spezialwerkzeug nicht ans Haarsieb kommt? Auf dieses und andere Themen möchten wir Sie in diesem Artikel aufmerksam machen – damit der letzte Schliff für Ihr Bad garantiert sitzt.
 
Ein leichter Zugang zum Ablauf ist besonders bei der Reinigung wichtig

Punkt, Linie oder Wand?

Bevor Sie sich für einen Ablauftypen entscheiden, sollten Sie sich einen Überblick über Ihre Optionen verschaffen. Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen drei Arten von Badabläufen, die jeweils unterschiedliche Stärken haben:

Punktablauf
Größte Produktvielfalt und vergleichsweise niedriger Anschaffungspreis. Kann als Boden- oder Duschablauf eingesetzt und in der Regel mit zahlreichen Designrosten und Zubehörteilen kombiniert werden.
Linienablauf (Duschrinne)
Designklassiker mit länglicher Einlauföffnung und je nach Länge hoher bis sehr hoher Abflussleistung. Kann auf der Wand- oder Raumseite des Duschbereichs eingesetzt und in vielen Fällen befliest werden.
Wandablauf
Originelle Lösung für exklusive, barrierefreie Bäder. Wird in die Wand eingelassen, um einen Duschplatz mit durchgehendem Boden zu schaffen. Erste Wahl in Duschen mit Fußbodenheizung.

Achtung: Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl!

Für die Meisten sind bei Designabläufen Roste, Stegeinsätze oder Blenden aus Edelstahl ein Muss. Dabei ist vielen Käufern nicht bewusst, dass Edelstahl allein noch keine Qualitätsgarant ist – es muss auch die richtige Stahlsorte sein. Nur ein hochwertiger, korrosionsbeständiger Werkstoff wie V2A oder V4A hält dem Abwasser in Ihrem Bad dauerhaft stand und sieht auch nach vielen Jahren noch so gut wie neu aus. Prüfen Sie deshalb beim Kauf von Abläufen mit Edelstahlanteil stets die Bezeichnung des verwendeten Werkstoffs. Ist dazu keine Angabe vorhanden, sollten Sie vom Kauf absehen. Verlassen Sie sich außerdem auf keinen Fall auf den oft empfohlenen Magnettest, da Sie daraus keine Rückschlüsse auf die genaue Werkstoffbezeichnung ziehen können.
Design-Rost "Oval" aus Edelstahl

Auf diese Funktionen kommt es an

Sie haben sich entschieden, mit welchem Produkttyp Sie Ihr Bad aufwerten möchten? Dann sollten Sie sich im nächsten Schritt darüber informieren, welche Designabläufe in Ihrer engeren Auswahl am praktikabelsten sind. Dabei helfen Ihnen unter anderem folgende Fragen:

Stil in jeder Form: Badabläufe von KESSEL

Unsere Punkt-, Linien- und Deckenabläufe fürs Bad bieten Ihnen nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnetes Design, sondern auch höchste Materialqualität und durchdachte Funktionen:

Unsere Design-Abläufe und Rinnen

Fachberatung durch unsere Experten

Sie wünschen sich eine professionelle Einschätzung zu Ihrem Vorhaben oder individuelle Unterstützung bei der Entwässerung mit KESSEL?
Unser qualifiziertes Fachpersonal berät Sie gerne persönlich.
Ihre Kontaktmöglichkeiten

Interessante Artikel rund um die Ablauftechnik

Weitere Themen laden