lg
md
sm
xs

Das Einmaleins der Sinkstoffabscheider

Was ist ein Sinkstoffabscheider und wie funktioniert er? Wo und warum wird er eingesetzt? Erfahren Sie das Wichtigste in Kürze in unserem kleinen Einmaleins.

Einfach effektiv:
Bestandteile eines Sinkstoffabscheiders

Ein Sinkstoffabscheider trennt durch Erde, Sand und/oder Schlamm verunreinigtes Abwasser von den darin enthaltenen Sedimenten. Im Wesentlichen ist er ein großvolumiger Behälter, dessen Innenraum in mehrere Kammern unterteilt sein kann.

Was passiert in einem Sinkstoffabscheider

Die Funktionsweise von Sinkstoffabscheidern beruht auf dem Schwerkraftprinzip: Aufgrund des Dichteunterschieds zwischen Wasser und Sedimenten trennen sich die Stoffe im Abscheidebehälter ganz von selbst. Sinkstoffabscheider mit mehreren Kammern verfügen dabei über eine besonders hohe Abscheideleistung.

Abwassereinleitung
Das verunreinigte Abwasser wird in den Sinkstoffabscheider geleitet, wo die Strömung weitestgehend beruhigt wird.
Schlammschichtbildung
Im strömungsberuhigten Behälter sinken Stoffe, die schwerer sind als Wasser, zum Boden und setzen sich dort ab.
Wiederholung
Verfügt der Abscheider über mehrere Kammern, fließt das Wasser in die nächste Kammer und wird dort erneut von Sedimenten getrennt.

Wofür Sie einen Sinkstoffabscheider brauchen

Einen Sinkstoffabscheider müssen Sie dann verwenden, wenn in Ihrem Abwasser große Mengen Erde, Sand und/oder Schlamm enthalten sind. Dies trifft zum Beispiel dann zu, wenn Sie über die Entwässerungsanlage Ihrer chirurgischen, orthopädischen und zahnärztlichen Praxis Gipsabfälle entsorgen oder eine Schule betreiben, in der im Werkunterricht mit Ton gearbeitet wird. Trennen Sie Ihr Abwasser in einem solchen Fall nicht, ist mit Schäden an Entwässerungsgegenständen sowie Verstopfungen zu rechnen.

Unsere Sinkstoffabscheider

Interessante Artikel rund um das Thema Abscheidetechnik