lg
md
sm
xs

Leichtflüssigkeitsabscheider & Biokraftstoffe

Voraussetzungen für die Trennung E10- / biodieselhaltigen Abwassers

E10 im Leichtflüssigkeitsabscheider: wasserrechtliche Anforderungen
Bei Planung und Betrieb von Leichtflüssigkeitsabscheidern, die mit dem bioethanolhaltigen Kraftstoff E10 in Berührung kommen, müssen besondere wasserrechtliche Anforderungen erfüllt werden. Hierzu ordnet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit an:
 
  • Gelangen durch ein Leck im Behälter mehr als 10 Liter E10 in einen Leichtflüssigkeitsabscheider, ist dieser unverzüglich zu kontrollieren und in Abstimmung mit der zuständigen Behörde zu entleeren und zu reinigen. Der Abscheiderinhalt ist ordnungsgemäß zu entsorgen.
  • Bei Tankstellen, die nach TRwS 781 errichtet und ordnungsgemäß betrieben werden, ist nach aktuellen Informationen davon auszugehen, dass die wasserrechtlichen Anforderungen erfüllt werden.
  • Direkteinleiter und von den Richtlinien abweichende Anlagen sind individuell zu prüfen.

Unsere Produkte für Leichtflüssigkeiten

Fachberatung durch unsere Experten

Sie wünschen sich eine professionelle Einschätzung zu Ihrem Vorhaben oder individuelle Unterstützung bei der Entwässerung mit KESSEL?
Unser qualifiziertes Fachpersonal berät Sie gerne persönlich.
Ihre Kontaktmöglichkeiten

Interessante Artikel rund um das Thema Leichtflüssigkeitsabscheider

Weitere Themen laden