Schichtdickenmessgerät SonicControl

Das automatische Schichtdickenmessgerät SonicControl mit Ultraschallsensor übernimmt die exakte Überwachung von Temperatur und Fettschichtdicke in Fettabscheidern. Betreiber können so gegenüber den Kontrollbehörden ihren tatsächlichen Fettanfall nachweisen und die benötigten Entsorgungskyklen außerhalb der Normvorgabe entsprechend optimieren.  

Die Entsorgung des anfallenden Fettes in Fettabscheidern ist klar geregelt: Sofern nicht anders vorgeschrieben, sollten Schlammfänge und Abscheider gemäß DIN EN 1825-2 mindestens einmal im Monat entleert, gereinigt und wieder mit Frischwasser gefüllt werden. Die DIN 4040-100 schreibt außerdem vor, dass die Entsorgungsintervalle so festzulegen sind, dass die Speicherfähigkeit des Schlammfangs und des Abscheiders nicht überschritten werden. Zusätzlich ist in dieser rein deutschen Norm auch festgelegt, dass Schlammfang und Abscheider mindestens einmal im Monat, vorzugsweise zweiwöchentlich, entleert und gereinigt werden müssen.

Bei geringem Fettanfall gehen immer mehr Kommunen deshalb dazu über, Betreibern eine bedarfsgerechte Entsorgung zu ermöglichen und die Entsorgungsintervalle bei geringem Fettanfall zu verlängern. Den Nachweis dafür muss jedoch der Betreiber selbst erbringen. SonicControl ermöglicht diesen Nachweis durch automatische Ermittlung der Fettschichtdicke.

Produktvorteile

  • Reduzierung von Entsorgungskosten durch optimierte Entsorgungszyklen

SonicControl Viewer

Software zum Auslesen von Daten: SonicControl Viewer

Mit der Software SonicControl Viewer können die folgenden Daten aus dem SonicControl Ultraschallmessgerät ausgelesen werden:

  • Fettschichtdicke
  • Temperatur

Die chronologische Darstellung der Fettschichtdicke erfolgt im Programm als Diagramm und Tabelle.

Der SonicControl Viewer kann im Servicebereich der KESSEL-Homepage heruntergeladen werden. Für den Download wird das auf dem Schaltgerät angegebene Passwort benötigt.

So funktioniert SonicControl

SonicControl für Fettabscheider
SonicControl für Fettabscheider
  1. Das Fettschichtmessgerät SonicControl wird am
    Auslauf des Fettabscheiders montiert.
  2. Der Sensor sitzt im unteren "Finger" und sendet in
    definierten Zeitabständen Ultraschallsignale nach oben.
  3. Die Unterkante des Auslaufs (abhängig vom Fettabscheider-
    Typ) dient als Referenzmaß für die Messung
    (bspw. 350 mm).
  4. Bei wachsender Fettschicht benötigt das Signal eine
    kürzere Zeit für die Messung der Wegstrecke vom
    "Finger" bis zur Unterkante des Fetts.
  5. Die Zeit dieses Signals wird automatisch in die
    Wegstrecke umgerechnet (bspw. 300 mm).
  6. Anschließend wird die ermittelte Wegstrecke von dem
    Referenzmaß abgezogen (350-300 = 50) und mit dem
    Faktor 1,1 multipliziert (50 * 1,1 = 55 mm).
  7. Der Faktor berücksichtigt die unterschiedliche Dichte
    von Wasser und Fett. Der errechnete Wert entspricht
    der Dicke der Fettschicht und wird dem Betreiber an
    dem Schaltgerät angezeigt.

    Vor Erreichen der max. Fettschichtdicke wird der Betreiber auf die notwendige Entsorgung hingewiesen.