Beim Einbau von Abläufen Zeit und Kosten sparen

Kernlochbohrung Handwerker

Durchgangsdichtung Quick-Fit kann ohne den Einsatz von Mörtel verbaut werden

28.01.2014, Lenting – Kernloch bohren, Dichtung einsetzen und Grundkörper versenken – so einfach, schnell und kostengünstig kann der Einbau eines Ablaufs funktionieren. Mit Quick-Fit bietet die KESSEL AG eine Durchgangsdichtung an, die den Einbau von Abläufen ohne Mörtel ermöglicht. „Langwierige Trocknungszeiten und dadurch entstehende Verzögerungen im Baufortschritt entfallen. Darüber hinaus kann die Kernlochbohrung auf einen Durchmesser von nur 160 Millimeter reduziert werden“, erklärt Mark Jung, Produktmanager für Abläufe bei der KESSEL AG. Quick-Fit ist mit den Ecoguss Hof-, Parkdeck-, Decken- und Dachabläufen kompatibel.

Brandschutz inklusive

Quick-Fit erleichtert nicht nur den Einbau, sondern hat darüber hinaus auch eine Brandschutzfunktion. Am unteren Ende der Durchgangsdichtung befindet sich eine Brandschutzmasse, die dort mit einem Metallbügel angebracht ist. Im Brandfall quillt die Masse auf und verschließt die Lücke, die durch die schmelzende Dichtung entsteht. So sorgt sie für einen rauchgasdichten Abschluss: Dem Feuer ist der Weg versperrt. Die höchste Feuerwiderstandsklasse F120 der Ecoguss-Abläufe bleibt damit auch beim Einsatz von Quick-Fit erhalten.