KESSEL auf der BAU 2013

Kessel Wandablauf
KESSEL-Wandablauf Scada

Innovationen bei Rückstauschutz und Wandeinläufen

(Lenting, 6. November 2012) Auf der BAU 2013 präsentiert der Entwässerungsspezialist KESSEL Neuheiten rund um Rückstauschutz und Abläufe. Das Unternehmen aus Lenting zeigt beispielsweise den neuen Wandablauf Scada sowie den verbesserten Rückstauschacht LW 1000. Darüber hinaus bietet das Rückstausortiment in neuer Modulbauweise mehr Flexibilität für Händler und Verarbeiter. Zusätzlich stellt KESSEL Hof-, Regen- und Parkdeckabläufe aus dem Hochleistungs-Verbundwerkstoff Ecoguss vor. Zu sehen sind die Produkte vom 14. bis 19. Januar am Stand 331 in Halle A2.

Neuer KesselDesign-Wandeinlauf: Akzente in der individuellen Badgestaltung

Mit dem neuen Wandeinlauf im KesselDesign-Sortiment sind der Gestaltung von Bädern keine Grenzen mehr gesetzt. Insbesondere barrierefreie Bäder profitieren, denn beim Einbau des Wandeinlaufs entstehen keine hinderlichen Unebenheiten mehr. Darüber hinaus ist die Gesamtaufbauhöhe mit 80 Millimetern bis zur Fliesenoberkante und 65 Millimetern bis zum Flansch sehr gering. Die Ablaufleistung von 0,5 Litern pro Sekunde bei einem Aufstau von 20 Millimetern ist dabei sehr hoch. Der Wandeinlauf kann sowohl direkt in der Wand installiert auch in eine Vorwandinstallation eingebaut werden. Auch optisch überzeugt das Modell  mit einer Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten: Es ist in einer beleuchteten Designvariante mit einer 12 Volt LED Lichtleiste erhältlich, die wahlweise rotes, grünes, blaues Licht oder harmonische Farbwechsel erzeugt. Eine weitere Design-Neuheit ist die Rinnenabdeckung in Wellenoptik, die den Raum mit ihrer gebogenen Oberfläche optisch vergrößert. Die befliesbare Ausführung ermöglicht ein fast unsichtbares Ableiten des Abwassers.

Rückstauschacht LW 1000: Grundwasserbeständig bis 2.000 Millimetern Tiefe

Außerdem präsentiert KESSEL den Rückstauschacht LW 1000. Aufgrund des neuen Bodenteils eignet sich der Schacht besonders für den Einbau in Gebieten mit hohem Grundwasserspiegel. Das Modell ist jetzt bis 2.000 Millimeter Tiefe grundwasserbeständig. Die Installation des Rückstauschutzes außerhalb des Gebäudes ist ideal für den nachträglichen Einbau, denn hier kann oftmals der bestehende Hausanschlussschacht durch einen neuen Systemschacht ersetzt werden – eine wesentlich kosten- und zeitsparendere Maßnahme als der nachträgliche Kellereinbau. Der LW 1000 verfügt über eine offene Durchgangsrinne sowie drei serienmäßige Anschlüsse für Grundleitung, Dachabläufe und Drainageleitungen. Besonders für Gebäude mit Souterrainwohnungen ist der Schacht eine gute Lösung: Geräusche, die im Rückstaufall durch das Pumpen des Abwassers entstehen, bleiben draußen und stören nicht die Bewohner.

Rückstausortiment in neuer Modulbauweise: Immer situations- und normgerecht

Im Bereich Rückstauschutz präsentiert KESSEL die neuen Modulsets für Pumpfix F, Staufix FKA und SWA. Sie sind jeweils sowohl für die Version Bodeneinbau als auch für den Einbau in die freie Rohrleitung erhältlich. Die Sets können mit Spitzenden oder Muffen von DN 100 bis 200 kombiniert werden, die nun auch unabhängig vom Rückstauverschluss einzeln und in jeder Größe erhältlich sind. Auf diese Weise können Verarbeiter nun das Produkt genau so zusammenstellen, wie es die individuelle Einbausituation erfordert. Zusätzlich können diese Rückstauverschlüsse auch noch im eingebauten Zustand umgerüstet werden und sind damit immer normgerecht.

Ecoguss-Abläufe: Langlebig, bruchsicher und belastbar

Der vom Entwässerungsspezialisten KESSEL in Zusammenarbeit mit Kunststoff-Herstellern entwickelte Hochleistungs-Verbundwerkstoff Ecoguss ist aufgrund seiner Konzeption vielseitig für Hof-, Regen- und Parkdeckabläufe einsetzbar. Der neue Werkstoff vereint die Vorteile von Grauguss und Kunststoff und vermeidet gleichzeitig die für Graugussabläufe typischen Korrosions- und Gewichtsprobleme. Ecoguss verfügt über eine Temperaturbeständigkeit bis 400 Grad Celsius, ist befahrbar bis zu 12,5 Tonnen und erfüllt die strengen Schallschutzbestimmungen der DIN 4109. Gegenüber aggressiven, chemisch belasteten Abwässern ist Ecoguss ausgesprochen beständig. Seine glatte, korrosionsfreie Oberfläche verhindert Bakterien- und Keimbildung.