Eine gute Kombination

XL-Hebeanlagen
KESSEL-Fettabscheider mit XL-Hebeanlage

 

XL-Hebeanlagen für den Einsatz hinter Fettabscheidern

(Lenting, 6. Mai 2013) Betriebe, bei denen fetthaltiges Abwasser anfällt, sind verpflichtet, ihr Abwasser vor dem Einleiten in die Kanalisation mittels eines Fettabscheiders zu reinigen. Oft werden die Fettabscheider im Keller unterhalb der Rückstauebene (Straßenoberkante) aufgestellt. Dann sind die Betreiber verpflichtet, eine Hebeanlage zu installieren, die das gereinigte Abwasser in den Kanal pumpt. Die neue Hebeanlage Aqualift F XL Duo ist besonders für den Einsatz hinter Fettabscheidern geeignet und ist daher eine gute Ergänzung zum Fettabscheider EasyClean. Damit liefert die KESSEL AG das komplette Sortiment für die Abwasserentsorgung in Gastronomiebetrieben und Großküchen.

Allen Anforderungen gewachsen

Die Aqualift F XL Duo ist Bestandteil des Baukastensystems der XL-Hebeanlagen von KESSEL. Die Doppelhebeanlage ist in drei Behältergrößen mit 200, 300 und 450 Litern Volumen erhältlich und damit auch großen Abwassermengen gewachsen. Die dazugehörigen Pumpen gibt es in Ausführungen von 1.400 bis 5.500 Watt. Eine weitere Variante, die Aqualift F Duo XXL mit einer Leistung von 2,6 bis 4,8 Kilowatt und einem Nutzvolumen von bis zu 750 Litern, ist die Lösung für Verbausituationen mit großen Leitungslängen und ist ohne Aufpreis auch mit Fettsäure beständigen Schwimmerschaltern erhältlich.

Im Notfall schnell reagieren können

Eine Störung oder ein Ausfall der Hebeanlagen beeinträchtigt den kompletten Betriebsablauf. Kann das fetthaltige Abwasser nicht mehr vom Fettabscheider in den Kanal gepumpt werden, muss der Betrieb eingestellt werden. „Damit der Betreiber bei einer Störung der XL-Hebeanlage so schnell wie möglich reagieren kann, haben wir das KESSEL Comfort-Schaltgerät entwickelt", erklärt Lars Weißmann, Produktmanager für Hebeanlagen bei KESSEL. „Es besteht die Möglichkeit, dass Alarme und Meldungen im Volltext über eine GSM Schnittstelle mit Hilfe eines Modems an ein Mobiltelefon übertragen werden. Der Betreiber wird sofort informiert und kann reagieren."