KESSEL auf der ISH 2011: innovative Lösungen für Rückstauschutz und Badentwässerung

Neuheit von KESSEL auf der ISH 2011: die Hebeanlage Ecolift. Die Anlage pumpt nur bei Rückstau und nutzt ansonsten das Gefälle zum Kanal.

Neue Hebeanlage pumpt nur bei Rückstau

(Lenting, 2. Februar 2011) Innovative Lösungen für den Rückstauschutz und die Badentwässerung stehen im Mittelpunkt des KESSEL-Messeauftritts auf der diesjährigen ISH in Frankfurt. In Halle 4.0 am Stand A 96 präsentiert der Entwässerungsspezialist unter anderem die neue Hebeanlage Ecolift, die KesselDesign-Duschrinnen LINEARIS Compact und LINEARIS Super60 sowie das völlig überarbeitete und optimierte KESSEL-Rückstauprogramm.

Ecolift – die clevere Alternative zur klassischen Fäkalienhebeanlage

Ganz neu im Sortiment hat KESSEL eine Alternative zur klassischen Fäkalienhebeanlage. Im Normalbetrieb nutzt Ecolift das natürliche Gefälle zum Kanal. Nur bei Bedarf, also bei Rückstau, wird das Abwasser mittels Druckleitung über die Rückstauebene gepumpt. Der Energieverbrauch wird dadurch auf ein Minimum reduziert. Weitere Vorteile: Auch bei Stromausfall wird die Abwasserentsorgung nicht unterbrochen, da die Anlage das Gefälle zum Kanal nutzt. Außerdem bleiben störende und dauerhafte Pumpgeräusche aus, da Ecolift wirklich nur bei Rückstau pumpt.

LINEARIS Compact – jetzt ab 300 Millimeter Länge

Die Duschrinne LINEARIS Compact ist jetzt in neun verschiedenen Längen von 300 bis 1.150 Millimetern erhältlich. Dank der extrem niedrigen Gesamteinbauhöhe von nur 80 Millimetern eignet sich die Rinne besonders gut für den Einsatz bei der Renovierung beziehungsweise Sanierung. Der Edelstahlsteg ist wend- und befliesbar. Darüber hinaus zeigt KESSEL die Duschrinnen der Serie LINEARIS Super60. Highlight der Kollektion sind leuchtende Rinnen, die ganz individuell nach Kundenwunsch gestaltet werden können. Ob eingravierter Schriftzug oder Dekorationsmaterialien unter dem Steg – für das Design bieten sich zahlreiche Möglichkeiten. Auch Varianten in Wengé- und Wurzelholzoptik sowie ein leuchtender Steg aus dem extrem haltbaren Mineralwerkstoff DuPontTM Corian® sind erhältlich.

Optimiertes Rückstauprogramm – einheitlicher Grundkörper und abnehmbare Zu- und Ablaufstutzen

Alle KESSEL-Rückstaulösungen verfügen jetzt über einen Grundkörper mit neun Millimetern Eigengefälle, der sich sowohl für den Einbau in die Bodenplatte als auch für den Einbau in eine freie Rohrleitung eignet. Die dazugehörigen Zu- und Ablaufstutzen (DN 100, 125, 150 und ganz neu DN 200) sind abnehmbar und beliebig kombinierbar – ein großer Vorteil vor allem bei der Sanierung. Der Rückstaudoppelverschluss Staufix FKA und die Pumpanlage Pumpfix F sind darüber hinaus zukünftig auch als Komfort-Versionen erhältlich. Diese sind unter anderem mit einem steckfertigen Schaltgerät ausgestattet – dadurch wird für den Anschluss keine Elektrofachkraft mehr benötigt. Für erhöhten Bedienkomfort sorgt eine Displayanzeige. Betreiber können darauf unter anderem den Betriebszustand und Wartungshinweise ablesen. Zusätzliche Sicherheit bietet das im Schaltgerät integrierte Selbstdiagnosesystem SDS. Es sorgt für die regelmäßige und automatische Funktionsprüfung der Pumpanlage.
Deckenabläufe aus Ecoguss und Schichtdickenmessgerät für Fettabscheider
Außerdem präsentiert KESSEL auf der Messe Boden-/Deckenabläufe aus dem innovativen Werkstoff Ecoguss und das automatische Schichtdickenmessgerät SonicControl für Fettabscheider. Die Abläufe sind dank des Werkstoffs, der die Vorteile von Gusseisen und Kunststoff vereint, extrem leicht, korrosionsfrei und temperaturbeständig.

Mit SonicControl ist eine exakte Überwachung und automatische Meldung der Schichtdicke möglich. Betreiber können so einen geringen Fettanfall jederzeit nachweisen und dadurch Entsorgungskosten sparen. Alle KESSEL-Fettabscheider für den Erdeinbau gibt es jetzt übrigens auch in den Nenngrö-ßen NS 25, NS 30 und NS 35. Das Sortiment umfasst damit insgesamt zehn Varianten von NS 1 bis NS 35.