Funktionsprinzip BIFENA

BIFENA® lässt sich an bestehende Fettabscheider (auch anderer Marken) ankoppeln.

Abwasser fließt vom Fettabscheider zu BIFENA®.

Im BIFENA® wird Sauerstoff über Belüftungskerzen eingetragen.

Die Füllkörper bilden die Basis für die biologische Fettnachbehandlung. Die Füllkörper bewegen sich frei im Reaktor. Die Belüftung führt ständig Sauerstoff zu. Dies dient dem Stoffwechsel der Bakterien ("Atmung"). Energie-/Baustoffwechsel bedeutet, dass die organischen Verbindungen (Kohlehydrate, Eiweiß, Fett) zu CO2, H2O und Biomasse durch Mikroorganismen verstoffwechselt werden.

Die Füllkörper des BIFENA® bieten die bestmögliche Aufwuchsfläche für die Bakterien (schadstoffadaptierte Mikroorganismen)

Die Mikroorganismen reinigen das Abwasser und sauberes Wasser fließt ab.

Über eine Dosierpumpe werden Nährstoffe automatisch in der notwendigen Menge zugegeben.

  • Kontinuierlicher Schlammabzug in den Fettabscheider
  • Schlammentsorgung erfolgt automatisch in regelmäßigen Abständen zurück in den Fettabscheider

In Ruhezeiten - ohne Schmutzwasserzufluss - kann die Schmutzfracht ("Nahrung") durch Rückführung des Abwassers in den Fettabscheider wieder dem BIFENA® zugeführt werden.

Durch den Kreislaufbetrieb (Schmutzwasserrückführung) kann die Biologie auch Nichtbeschickungszeiten gut überstehen.